Osteopathie

Osteopathie

Die Osteopathie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen und hilft Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und zu lösen.Osteopathie

Der menschliche Körper wird hierbei immer als untrennbare Einheit betrachtet. Nur die Fähigkeit, dass alle Strukturen zusammenspielen, ermöglicht dauerhafte Gesundheit. Der Begründer der Osteopathie Andrew Taylor Still (1828-1917) formulierte bereits im 19. Jahrhundert den Leitsatz „Find health, because anybody can find disease“ (Finde Gesundheit, denn jeder kann Krankheit erkennen).

Die Osteopatie gliedert sich auf in die parietale, viszerale, craniosakrale und fasziale Osteopathie und kommt ganz ohne Medikamente und Instrumente aus.

  • Die parietale Osteopathie beschäftigt sich mit der Mobilisation und Korrektur von Wirbelsäule, Gelenken, Muskeln, Sehnen und Ligamenten. Leben bedeutet Bewegung. An Stellen wo keine Bewegung stattfindet oder eingeschränkt ist, macht sich Krankheit breit.
  • Die viszerale Ostheopathie: Der begriff Viszeria beschreibt die menschlichen Organe wie Herz, Lunge, Darm, Leber, Galle, Magen, Niere, Blase. Im Normalfall liegen unsere Organe entspannt im Körper und können mit den Händen schmerzfrei mobilisiert werden. Wenn es zu Spannungen und Bewegungseinschränkungen kommt, werden die Organe krank, da die Versorgung auf längere Zeit eingeschränkt wird.
  • Die craniosakrale Osteopathie behandelt und mobilisiert die Knochen des Neural- und Gesichtsschädels, sowie Anteile des Beckens und des zentralen Nervensystems (ZNS). Hierbei werden die Schädelnähte in Verbindung mit Spannungen der Hirnhäute untersucht und behandelt. Das zentrale Nervensystem schwingt zwischen Schädel und Kreuzbein und überträgt dies bis in die unteren Extremitäten.
  • Die fasziale Osteopathie behandelt feine Bindegewebshäute die unsere Muskeln und Organe umkleiden, miteinander verbinden und am Skelettsystem aufhängen (Faszien). Spannungen und Verklebungen der Faszien können sowohl die Versorgung von unterschiedlichen Gewebe, Nerven, Gefäßen und Organen einschränken, als auch Bewegungseinschränkungen in unseren Gelenken verursachen.

Ich bin Mitglied im Verband der freien Osteopathen.

VFO.de